Ende dieses Seitenbereichs.

Beginn des Seitenbereichs: Inhalt:

Klassische Philologie Master

Inhalte

Gegenstand des Masterstudiums Klassische Philologie ist die gesamte schriftliche Hinterlassenschaft der griechisch-römischen Antike in den Kulturen des Mittelmeerraumes von ihren Anfängen bis in die ausgehende Spätantike. Dabei leisten Klassische Philologinnen und Philologen laufend neue Editions-, Übersetzungs-, Kommentierungs- und Interpretationsarbeit. Dazu kommen die Erfassung, Übersetzung und Interpretation des lateinischen Schrifttums des Mittelalters, der Renaissance und der Neuzeit. Einen wichtigen Aspekt stellt zudem die Vermittlerrolle des Lateinischen für die griechische Literatur und Kultur im lateinisch geprägten europäischen Kulturraum dar. Ergänzend beschäftigen sich Studierende mit Fragen der Rezeption der griechischen und lateinischen Sprache und Literatur in zahlreichen Formen von Kunst und Alltagskultur. Das Fach ist eng mit Fächern, die sich ebenfalls mit dem Altertum, dem Mittelalter, der Renaissance und der Neuzeit befassen, sowie mit anderen Literaturwissenschaften, der Philosophie und der Religionswissenschaft vernetzt. Zudem leistet das Masterstudium einen wesentlichen Beitrag zu den kontextorientierten und auf Inter- und Transdisziplinarität abzielenden Kulturstudien. Darüber hinaus bildet Griechisch eine der wichtigsten Grundlagen der Byzantinistik, die für das Verständnis des Kulturraumes Südosteuropa Voraussetzung ist. Aufgrund der Nachwirkung der griechischen und lateinischen Literatur bis in die Gegenwart sind Griechisch und Latein als Kernfächer der geistes- und kulturwissenschaftlichen Studien zu betrachten.

Qualifikationsprofil und Kompetenzen

Absolventinnen und Absolventen des Masterstudiums Klassische Philologie sind in der Lage, griechische und lateinische Texte unterschiedlicher Textsorten auf wissenschaftlichem Niveau selbstständig zu analysieren, zu kommentieren und vor dem Hintergrund der jeweiligen soziokulturellen Rahmenbedingungen zu interpretieren. Sie sind mit der griechisch bzw. lateinische Sprachgeschichte von den Anfängen bis in die Spätantike, im Lateinischen bis ins Mittel- und Neulatein hinein, vertraut und verstehen die Spezifika der Papyrologie, Paläographie, Epigraphik und Textkritik. Klassische Philologinnen und Philologen sind Expertinnen und Experten in Bezug auf griechische bzw. lateinische Autorinnen und Autoren sowie das antike Drama und seine Aufführungspraxis. Durch eine gezielte Auswahl der Ergänzungs- und freien Wahlfächer können sich Studierende in Hinblick auf ihre beruflichen Ziele spezialisieren.

Kontakt

4students - Studien Info Service
Lehr- und Studienservices Universitätsplatz 3a/II, 8010 Graz
Telefon:+43 (0)316 380 - 1066

Web:studieren.uni-graz.at

Mo - Fr: 09:00 - 12:00
Di und Do: 13:00 - 15:00

Skype: studien-info-service

Akademischer Grad
Master of Arts „MA“
Dauer
4 Semester / 120 ECTS-AP
(AP = Anrechnungspunkte)
Unterrichtssprache
Deutsch
Studienkennzahl
xxx
Fakultät
Geisteswissenschaften
Typ
Vollzeit
Niveau der Qualifikation
Master (2. Studienzyklus)

Hilfreich

Ende dieses Seitenbereichs.

Beginn des Seitenbereichs: Zusatzinformationen:


Ende dieses Seitenbereichs.