Ende dieses Seitenbereichs.

Beginn des Seitenbereichs: Inhalt:

Doktoratsstudium Religionswissenschaft und soziokulturelle Diskurse

Inhalte, Qualifikationen und Kompetenzen

Das geistes- und kulturwissenschaftliche Doktoratsstudium Religionswissenschaft und soziokulturelle Diskurse bildet Doktorandinnen und Doktoranden dazu aus, soziokulturelle Diskurse über religiöse, weltanschauliche und ethische Diversität sowie deren komplexes Zusammenspiel wissenschaftlich zu analysieren. Dabei werden neue Fragestellungen und Analysemethoden in den Bereichen Religion, Ethik, Weltanschauung und Kultur mithilfe geistes- und kulturwissenschaftlicher Disziplinen sowie der Theologie erschlossen und in ihren jeweiligen Konkretionen wie Politik, Bildung und Medien aus historischer, systematischer und/oder aktueller Perspektive ergründet. Die Doktorandinnen und Doktoranden erarbeiten neues Wissen, das mit der Scientific Community in Form von mündlichen und/oder schriftlichen Beiträgen (Fachzeitschriften, Tagungen etc.) geteilt wird und sind fähig, durch kritische Reflexion und sachlichen Diskurs auf hohem Niveau am wissenschaftlichen Dialog im jeweiligen Fachbereich teilzunehmen. Die wissenschaftliche Arbeit der Doktorandinnen und Doktoranden soll zur Erweiterung und Innovation ihres Fachbereichs beitragen. Abgesehen von der fachlichen Ebene werden beim Verfassen der Dissertation überfachliche Schlüsselqualifikationen (Projekt- und Zeitmanagement, Problemlösungsfähigkeiten und Flexibilität) weiterentwickelt.

Erwartete Lernergebnisse

Die AbsolventInnen des Doktoratsstudiums Religionswissenschaft und soziokulturelle Diskurse sind hochqualifizierte Nachwuchsforscherinnen und Nachwuchsforscher mit breit gefächerten Fach- und Methodenkompetenzen, die sie auf spezifische religionswissenschaftliche und interdisziplinäre Fragestellungen anwenden können. Sie sind in der Lage, die Verschränkung von religiösen, ethischen und kulturellen Diskursen in Geschichte und Gegenwart zu analysieren und so einen wertvollen Beitrag zum nationalen und internationalen wissenschaftlichen Dialog in ihrer Disziplin zu leisten.

Kontakt

DocService
Halbärthgasse 6/I 8010 Graz
Lehr- und Studienservices Telefon:+43 (0)316 380 - 1212
Fax:+43 (0)316 380 - +43 (0)316 380 - 69-1056

Web:https://docservice.uni-graz.at

Sprechstunden:
Di 14.00-16.00
Do 10.00-12.00
sowie nach Vereinbarung


Unser Büro ist leider nicht barrierefrei erreichbar. Gerne stehen wir daher bei Bedarf auch für Beratungsgespräche außerhalb unseres Büros zur Verfügung.

Akademischer Grad
Doktor/Doktorin der Philosophie „Dr. phil.“
Dauer
6 Semester / 39 ECTS-AP
(AP = Anrechnungspunkte)
Unterrichtssprache
Deutsch
Studienkennzahl
B 796 515 xxx
Fakultät
Katholische Theologie
Typ
Vollzeit
Niveau der Qualifikation
Doctorate (3. Studienzyklus)
Voraussetzungen
Fachlich infrage kommendes Master- oder Diplomstudium oder Äquivalent

Hilfreich

Ende dieses Seitenbereichs.

Beginn des Seitenbereichs: Zusatzinformationen:


Ende dieses Seitenbereichs.