Ende dieses Seitenbereichs.

Beginn des Seitenbereichs: Inhalt:

Katholische Fachtheologie Diplomstudium

Inhalte, Qualifikationen und Kompetenzen

Das Diplomstudium Katholische Fachtheologie versteht sich als wissenschaftliche Berufsvorbildung von TheologInnen, die zur Ausübung von Tätigkeiten im kirchlichen Dienst oder anderen Berufen, die ein theologisches Fachwissen erfordern, qualifiziert. Das Studium beschäftigt sich mit den biblischen Grundurkunden jüdisch-christlicher Gottesoffenbarung und mit den Lebens-, Glaubens- und Lehrtraditionen der katholischen Kirche. Kenntnisse über die Grundlagen und die Entfaltung des christlichen Glaubens und des kirchlichen Lebens sowie die geistigen, kulturellen und gesellschaftlichen Rahmenbedingungen des Glaubens und der Kirche werden vermittelt. Ziel der Ausbildung ist es, ein umfassendes und in Teilgebieten vertieftes Wissen in den theologischen, philosophischen, human- und kulturwissenschaftlichen Fächern unter besonderer Berücksichtigung kirchlicher, religiöser und aktueller Fragestellungen zu erwerben. Aufgrund des interdisziplinären Charakters der Ausbildung erwerben die Studierenden die Fähigkeit zum Erfassen komplexer Zusammenhänge. Kenntnisse und Fähigkeiten des wissenschaftlichen Arbeitens und der biblischen Sprachen, Rezeption von Literatur sowie Quellen oder problem- und anwendungsorientiertes Arbeiten, sollen so weit vorangebracht werden, dass die Studierenden im Stande sind, fachlich und methodisch korrekte wissenschaftliche Arbeiten zu verfassen. Darüber hinaus werden für die Berufswelt wichtige Schlüsselqualifikationen und Soft Skills erworben: ein ausgezeichneter schriftlicher und mündlicher Ausdruck, Argumentationsfähigkeit, aktive und passive Kritikfähigkeit, Reflexionskompetenzen, soziale und politische Sensibilität sowie die Fähigkeit zum innertheologischen und interdisziplinären wissenschaftlichen Diskurs.

Erwartete Lernergebnisse

Die AbsolventInnen des Diplomstudiums Katholische Fachtheologie verfügen über umfassende Kenntnisse theologischer Theorien und Methoden, des biblischen Ursprungs, der Grundlagen und Entfaltung des christlichen Glaubens und des kirchlichen Lebens. Sie sind in der Lage, theologische Inhalte mit ihren geistigen, kulturellen und gesellschaftlichen Rahmenbedingungen in Verbindung zu setzen. Zudem sind sie befähigt, zu aktuellen kirchlichen und gesellschaftlichen Fragestellungen und Problemen theologisch fundierte Positionen einzunehmen sowie Problemlösungsstrategien zu erarbeiten.

Kontakt

4students - Studien Info Service
Lehr- und Studienservices Harrachgasse 28, 8010 Graz
Telefon:+43 (0)316 380 - 1066

Web:studieren.uni-graz.at

Mo - Fr: 09:00 - 12:00
Di und Do: 13:00 - 15:00

Skype: studien-info-service

Akademischer Grad
Magister/Magistra der Theologie „Mag. theol.“
Dauer
10 Semester / 300 ECTS-AP
(AP = Anrechnungspunkte)
Unterrichtssprache
Deutsch
Studienkennzahl
B 011
Fakultät
Katholische Theologie
Typ
Vollzeit
Niveau der Qualifikation
Diplomstudium
Voraussetzungen
Allgemeine Hochschulreife
Ergänzungsprüfung nach Zulassung
Griechisch, Latein

Hilfreich

Ende dieses Seitenbereichs.

Beginn des Seitenbereichs: Zusatzinformationen:


Ende dieses Seitenbereichs.